Verbandsmeisterschaften

Jonas Binn und Joel Paschke auf dem Treppchen

 Mika Pierlo, Emma Zupancic, Leona Dehnert, Joel Paschke, Jonas Binn, Mia Kretzer, Emely Tries
Mika Pierlo, Emma Zupancic, Leona Dehnert, Joel Paschke, Jonas Binn, Mia Kretzer, Emely Tries
Joel Paschke und Jonas Binn
Joel Paschke und Jonas Binn

Am Samstag, den 1.Februrar 2020, fanden in Voerde die 10. Offenen Verbandsmeisterschaften im Trampolinturnen statt. In diesem Jahr nahmen sieben TurnerInnen des TV Utfort-Eick daran teil.

Als erstes mussten die Jungs ihr Können zeigen. So startete in der Verbandsklasse Joel Paschke (2007) . Mit einer überzeugenden Leistung im Pflicht- und Kürteil erreichte er mit einem knappen Vorsprung mit Platz 1 die beste Vorkampfplatzierung. Im Finale blieb er fokussiert und überzeugte. Am Ende bestätigte er damit seinen 1. Platz.

Ebenfalls startete in der Verbandsklasse Jonas Binn (Jg. 2009)und zeigte, dass er in den letzten Monaten seine Übung verbessert hat. Mit einer guten Leistung im Pflicht- und Kürteil sprang er ins Finale. Auch hier blieb er konzentriert und konnte seine Leistung abrufen. Dies wurde mit einem Platz auf dem Treppchen belohnt. Er belegte Platz 3.

Mika Pierlo (2007) startete mit einer leichteren Übung in dieses Turnier. Aufgrund der starken Konkurrenz verfehlte er den Einzug ins Finale und belegte Platz 6.

Leona Dehnert (2012), Mia Kretzer (2007) und Emily Tries (2010)starteten in einem sehr großen und starken Teilnehmerfeld. Alle drei Turnerinnen zeigteneine gute Leistung.Leona erreichte Platz 20 und Emily Platz 18. Mia schaffte sogar den Einzug ins Finale und belegte einen verdienten 8. Platz.

Als letztes durfte noch Emma Zupancic (2006) ihr Können in der Landesklasse unter Beweis stellen. Nach einer guten Vorstellung in der Pflicht passierte ihr leider ein kleiner Fehler in der Kür, sodass sie den Einzug ins Finale nur knapp verfehlte und den 6. Platz belegte.

Insgesamt war der Wettkampftag ein guter Tag für den TV Utfort-Eick. Alle TeilnehmerInnen hatten Spaß und waren zufrieden mit ihren Platzierungen.

Zum Schluss nochmal ein großes DANKE an alle Menschen, die solche Veranstaltungen ermöglichen, an das großartige Trainer- und Betreuerteam und an die Kampfrichter.