Triathleten machten es spannend

Triathleten des TV Utfort-Eick, in rot Jochen Geke
Triathleten des TV Utfort-Eick, in rot Jochen Geke

Aus der Langlaufabteilung des TV Utfort-Eick starteten auch in diesem Jahr wieder einige Athleten beim Volkstriathlon und nahmen an der schon traditionellen Triathlon-Veranstaltung des SC Bayer Uerdingen am Elfrather See in Krefeld teil. Gute professionelle Organisation, hervorragendes Wetter, stimmungsvolle Fans an der Strecke und spannende Wettkämpfe machten die Veranstaltung zu einem fast perfekten Event.

Vier Athleten absolvierten die Distanz über 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen allein und lieferten sich einen spannenden vereinsinternen Wettkampf. Nach dem Schwimmen lagen in der Reihenfolge Wolfgang Boldt, Jochen Geke, Reinhard Parchem und Dieter Kretzer nur insgesamt 40 Sekunden auseinander. Das Radfahren konnte anschließend Parchem für sich entscheiden, gefolgt von Geke, der damit die Führung in der vereinsinternen Gesamtwertung vor Boldt übernahm. Auf der Laufstrecke dominierte dann Wolfgang Boldt, konnte Jochen Geke mit einer Gesamtzeit von 1:28:05 Std. aber nicht mehr von der Spitze in der Gesamtwertung verdrängen. Geke löste damit Boldt (1:28:52 Std.) auch als inoffiziellen Vereinsmeister ab.

Jochen Geke und Dieter Kretzer (1:32:40 Std.) erreichten mit ihren tollen Zeiten in der Altersklassenwertung M65 die Plätze 3 und 4.

Die Staffeln, in der dann auch die Utforter Damen vertreten waren, absolvierten die gleichen Distanzen, wobei jede Disziplin von einem anderen Athleten absolviert wurde. Beide Staffeln waren mit ihren Leistungen mehr als zufrieden und konnten sich im Mittelfeld der Gesamtwertung behaupten.

Läufer beim Triathlon in Krefeld 2016

Die Langläufer des TV Utfort-Eick versuchten sich wieder beim Volkstriathlon und nahmen an der schon traditionellen Triathlon-Veranstaltung des SC Bayer Uerdingen am Elfrather See in Krefeld teil. Die Veranstaltung war wie immer professionell organisiert und von vielen Zuschauern und Anfeuerern begleitet. Die Wärme war zwar beim Schwimmen ok, setzte den Athleten beim Radfahren und Laufen aber arg zu. Dazu verhinderte der Wind bessere Zeiten.

Die Distanz über 500m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen absolvierten als Staffel Till Cruschitz, Georg Garwers und Marco Cavallieri in hervorragenden 01:34:01 Std. und belegte damit einen beachtlichen Platz im Mittelfeld.

Wolfgang Boldt und Kurt Steidl traten in der Einzeldisziplin an. Wolfgang Boldt konnte dabei, aufgrund einer hervorragenden Radfahrleistung, seine im Vorjahr erzielte Zeit nochmals um ca. eine Minute verbessern und erreichte nach 01:30:21 Std. das Ziel, was einen hervorragenden 12. Platz in der Altersklasse bedeutete und den Gewinn der inoffiziellen Vereinsmeisterschaft. Kurt Steidl verbesserte sich durch eine verbesserte Laufleistung gegenüber dem Vorjahr um mehr als 4 Minuten auf 1:47:03 Std. was den 5. Platz in der Altersklasse bedeutet.