Schülerliga Finale 2017

Am vergangenen Samstag wurde in Willich bei Düsseldorf das „Kleine Finale“ der Schülerliga im Trampolinturnen ausgetragen. Auch der TV Utfort-Eick stellte eine Mannschaft.

Am 3. Begegnungstag der Schülerliga turnte die junge Mannschaft des TV Utfort-Eick gegen den TV Urdenbach, den Burtscheider TV, den Neersener TB, den Haaner TV und den TV Höhenhaus. Leider musste sie verletzungsbedingt auf Eva Harraß verzichten. Daher war die Anspannung bei den Trampolinturnerinnen groß, denn niemand durfte sich einen Patzer leisten und in der letzten Vorrunde hatten zwei Turnerinnen ihre Übung abbrechen müssen. Zur Freude des Trainerteams schafften es aber alle solide geturnte Übungen ohne Abbruch abzuliefern und trotz Trainingsdefiziten erturnte Alina Fünderich (Jg. 03) die meisten Punkte für ihr Team. So landete der TV Utfort-Eick zum Ende des Wettkampfes auf Platz 3 mit 148 Punkten. Dies ist eine Leistungssteigerung zum Vorjahr, denn da belegte der TV Utfort-Eick den 4. Platz. Trotz Leistungssteigerung gilt es weiter an Haltung und Schwierigkeit zu arbeiten. 


Schülerliga: Leistungssteigerung in Köln

Hinten, v.l.: Maoli Akakpo Konou, Maren Pierlo, Cara Anthes, Merle Tannhäuser, vorne v.l.: Eva Harraß, Alina Fünderich, Marie Harraß (Trainerin)
Hinten, v.l.: Maoli Akakpo Konou, Maren Pierlo, Cara Anthes, Merle Tannhäuser, vorne v.l.: Eva Harraß, Alina Fünderich, Marie Harraß (Trainerin)

Am vergangenen Sonntag trat die Mannschaft des TV Utfort-Eick erneut zur Schülerliga an. Der TV Höhenhaus hatte zum 2. Wettkampftag in Köln eingeladen.

 

Anfangs starteten die Mädchen recht gut. Nach dem ersten Pflichtdurchgang fielen sie jedoch aufgrund von zwei unvollständig geturnten Übungen auf Platz 8 zurück. Doch in den weiteren zwei Kürdurchgängen zeigte das Sextett des TV Utfort-Eick starke Leistungen und schloss deutlich besser ab. Sie konnten sich so mit 236,6 Punkten Platz 7 und den Einzug ins „kleine Finale“ sichern. Dort werden am 20. Mai in Willich die Karten neu gemischt – die letzten Ergebnisse lassen auf eine vordere Platzierung hoffen.